mediation

Mediation ist ein Verfahren der Konfliktbehandlung, in dem eine_r professionelle_r Mediator_in die vermittelnde Rolle zwischen den Konfliktpartnern als dritte Instanz einnimmt. Dadurch wird ein Prozess sozialen Lernens eröffnet, in dem sich ein neuer Kommunikationsstil zwischen den Konfliktbeteiligten entwickelt.

Mediation strebt eine zukunftsorientierte Lösung gemeinsam festgestellter Themen und Probleme an. Sie basiert auf Fairness und Vertraulichkeit und setzt die Allparteilichkeit in der Mediatorenrolle voraus.

Mediation setzt auf die Autonomie der Konfliktpartner, deren Selbstachtung und Fähigkeit zum Respekt. Sie dient der Persönlichkeitsentwicklung und einem friedlichen Miteinander.

Anwendungsbeispiele für die „mediation-vor-ort“ finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesverband Mediation

http://www.bmev.de